12. August 2013

Ziemlich viel zu tun!

Hola Ihr Lieben,

Am Donnerstag hab ich mich nach der Schule noch aufgerafft mit dem Bus nach Heredia zu fahren und bin dann endlich zur Tanzschule gegangen, um mich für einen Kurs anzumelden. Ich lerne jetzt also für 3 Monate jeden Freitag Abend 2 Stunden lang Merengue, Salsa, Swing und Bolero.
Was nicht ganz so praktisch ist, ist nur, dass ich freitags auch Volleyballtraining habe, was sich zwar nicht überschneidet aber ermüdend ist.

Jedenfalls war ich dann am Freitag direkt das erste Mal beim Tanzkurs, und wir haben erst mal die Grundtechniken des Merengue gelernt, und ich finde es noch ein wenig komisch Partnertanz zu machen, vor allem weil man da ganz schön eng aneinander tanzt...:P

Gestern bin ich mit meiner Familie nach San José zu einer Sporthalle gefahren, wo das Halbfinale des Tanzwettbewerbs "Cibaile" stattfand, an dem auch meine Gastschwester mit ihrer Tanzgruppe vom Samagu teilnahm. Jede Gruppe hatte einen Tanz von etwa 15 Minuten, der eine Geschichte erzählte. Ich glaube es nahmen 10 Gruppen teil, und unter anderem auch eine, die einen Tanz über die Berliner Mauer performte, nach dem ich echt Tränen in den Augen hatte.

Heute morgen fuhr ich mit meinem Gastvater, -bruder und -schwester wieder nach San José dieses Mal zum Nationalstadion, um ein Fußballspiel zwischen Saprissa und noch irgendeiner Mannschaft zu gucken (Saprissa ist die Lieblingsmannschaft meiner Familie..). Das Spiel wurde auch im Fernsehen übertragen, da das hier so etwas wie Bundesliga ist. (Saprissa gewann 4:2). Das war mein erstes Fußballspiel, was ich überhaupt in einem Stadion gesehen habe, und es hat mir ganz gut gefallen, aber das Stadion war nur halb voll, weil die gegnerische Mannschaft von einem kleinen Verein ist.
Das ist das Nationalstadion von Costa Rica, man sieht es sogar von Heredia aus, und ich fnde es erinnert an die Oper von Sydney :D

Meine Eintrittskarte

von links nach rechts: Mein Gastbruder (27), meine Gastschwester (15), ich und mein Gastvater

ein blick hinter die Kulissen..

Ohne Worte..

Die Fancrowd von Saprissa

Ich bin echt froh, dass meine Gastfamilie mich zu allen möglichen Sachen mitnimmt und generell viel unternimmt! Auch Heredia gefällt mir sehr gut, jetzt, wo ich auch den Vergleich zu San José und Nicoya habe, auch wenn die Städte auch ihre Vorteile haben, finde ich Heredia ziemlich gut für meinen Austausch.

Das wars auch schon wieder,

hasta pronto

Julia

1 Kommentar:

  1. Hey :) Ich hab deinen Blog entdeckt und wollte dich ganz lieb fragen ob du mir bei meiner Fotoweltreise bis Ende August helfen würdest- Costa Rica klingt toll!

    So gehts:
    Ich maile dir ein Bild, welches du ausgedruckt (nur wenn es dir nichts ausmacht) vor einer Sehenswürdigkeit oder was typisch für das Land ist, hälst. Dann machst du ein Foto vom Foto vor der Kulisse und mailst es mir zurück!

    Am Ende soll es eine riesige Fotowand mi den verschiedensten Orten auf der Welt werden, die ich meiner Freundin zum Geburtstag schenken möchte..)

    Ich würde mich sehr freuen wenn du mir bei meinem Projekt helfen magst :)

    So kannst du mich erreichen:
    mai-smile95@web.de

    Ich würde mich riesig freuen!

    Ürbigens ein toller Blog!!

    LG, Mai

    AntwortenLöschen