15. November 2013

Taufe, viel freie Zeit, San José, Hard Rock Café :)

Hola ihr Lieben,

Vor etwa einer Woche fand die Taufe von meinem Gastneffen Samy statt, die auch ordentlich zelebriert wurde. Alle machten sich sehr schick, und nach dem in der Kirche alles abgehandelt war, kam auch noch ein Teil der Familie nach Hause, es gab lecker Essen von meiner Gastmutter, eine dicke Torte und natürlich Geschenke für den Kleinen.

Ich fuhr, da es der 2.11. war, und somit kurz nach Halloween, am späten Nachmittag zu einem Stufenkameraden , der in einer bewachten Wohnsiedlung (Condominio) lebt, und bei dem jedes Jahr an Halloween das typische Trick or Treat (dulces o truco) veranstaltet wird. Heißt, dass so ziemlich alle Kinder die in den rund 150 Häusern des Condominios leben, wie verrückte von Haus zu Haus rennen um so viel Süß wie möglich zu ergattern. Und wir Jugendlichen mittendrin. Eigentlich sollte das Ganze von einer Cimarrona (kleine Kappelle mit Trompeten,Posaunen und Trommeln) angeführt werden, doch die überholten schon nach wenige Metern alle.
Es war ein ganz lustiger Abend, an dem wir später noch Pizza bestellten, uns auf die Straße setzten (was dort vollkommen ungefährlich ist, weil es so gut wie keinen Verkehr gibt), die Süßigkeiten aßen, und die wunderschöne Aussicht über San José bei Nacht genossen.


Darauf die Woche begann auch schon meine letzte Woche mit normalem Unterricht, denn diese Woche sind wir schon in Examen, wobei man dafür nur morgens um 7:00 Uhr wie normal hingeht, dann das Examen schreibt, und um 9:00 Uhr wieder geht.
Diesen Sonntag war ich dann endlich mit 2 Ticos/-a und der brasilianischen Austauschschülerin von meiner Schule beim "Clásico" zwischen den zwei besten Fußballclubs von Costa Rica (von der Wichtigkeit her vergleichbar mit Bayern München und Dortmund) im Estadio Nacional. Da meine Familie total für Saprissa ist, war ich also auch für Saprissa, kaufte mir noch billig ein Trikot und ging dann mit meinen Liguista-Freunden (Sapeissa ist das eine Team, La Liga das andere) ins Stadion, und leider gewann La Liga auch noch 3:0, sodass die sich also alle riesig freuten :D
Mittendrin, so in der 60. Minute, fing es auch noch richtig an zu regen, und natürlich hatten wir keine Plätze unter dem Dach, sodass wir klitschnass wurde... Anschließend gingen wir dann, mittlerweile bei weniger Regen, zum nächst leereren TacoBell (ich werde ihn sooo vermissen, ich finds besser als McDonalds, denn da gibts es Tacos, Nachos, usw.super billig), denn alle Zuschauer hatten nach dem Spiel die Idee, etwas Essen zu gehen, sodass wir mit Hunderten anderen durch die Straßen zogen und ein FastFood Restaurant suchten, dass och nicht überfüllt war.


Montag gönnte ich mir mal einen Nachmittag für mich, und ging in die Mall, um ein paar Sachen zu besorgen, die ich brauche, hörte Musik und genoss es einfach mal allein durch die Läden zu schlendern.

Mittwoch fuhr ich mit meiner brasilianischen Freundin nach San José, da wir, zusammen mit zwei deutschen Freundinnen von mir, dieses Wochenende ans Meer wollen. Also kauften wir schon mal die Bustickets für Freitag, und anschließend lief ich noch zum Museo Nacional, da ich, da ich schon mal in San José war, auch etwas spannenderes sehen wollte, als nur die recht hässliche Innenstadt.
Dank meines Schülerausweises kam ich auch kostenlos in das Museum, aber es war bis auf einen fabrikähnlichen Raum, der voller Pflanzen und schöner Schmetterlinge war, gar nicht so spannend.Aber immerhin hab ich jetzt auch ein Museum gesehen :D.
Der Raum der Schmetterlinge

Einer der vielen Morphos

Irgendein Ureinwohner oder so

Blick aus dem Museum,  San José ist einfach unglaublich hässlich..

wunderschöner Sonnenuntergang... aus dem Bus

Donnerstag fuhr ich Nachmittags nach San Joaquín, und von da aus mit Max nach Alajuela, wo das neue Hard Rock Café San José de Costa Rica steht. Ich kaufte mir natürlich erst mal ein T-Shirt als Erinnerung,
und danach, weil uns die Getränke dort definitiv zu teuer waren, und wir beide im Moment aufs Geld gucken, um noch so viel wie möglich unternehmen zu können, gingen wir in die gegenüberliegende Mall und mal wieder zu TacoBell, und fuhren auch schon wieder (im Regen) nach Hause.
Rocker-Bild muss


Mittlerweile wird es immer schon um 17:30 stockduster, aber dafür regnets nicht mehr ganz so viel, erst so ab 16:00 Uhr und auch nicht immer.

Jetzt gerade packe ich meinen kleinen Handgepäckskoffer für unseren Strandausflug, morgen um 11:30 Uhr geht der Bus von San José nach Tamarindo, wo wir etwa 2-3 Nächte bleiben wollen, und anschließen weiter nördlich zur Playa Hermosa für 1-2 Nächte. Übernachten kann man dort gut in sogenannten Cabinas, die sehr billig und nahe am Strand sind. Mal sehen, wo wir da landen ;)

Hasta Pronto,

Julia







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen